Rubriken
Eine nützliche Information

Nuts - ein Lagerhaus von Vitaminen Winter

Erleben Sie noch einmal die letzten Monat des Winters und unbestimmte Offseason wollen gesund und voller Energie. Die Energie muss es aus allen verfügbaren Quellen zu ziehen, so dass die Ernährung muss immer Nüsse enthalten. Was sind die Nüsse haben die Winter die maximale Nährstoffe zu tanken?

Gehirnnahrung

Argumentieren, dass mehr Vitamine in ein paar Nüsse haben, bedeutungslos, weil sie in lebenswichtigen Elemente in Schock Dosen reich sind. Zum Beispiel Walnuss enthält vollständige pflanzliches Protein, eine Fettsäure, einen Komplex aus Aminosäuren und Mineralien. Wurzel Vitamine Walnüsse - ist A, E, F, Vitamine der Gruppe B. Wenn daher solche avitaminosis Nüsse unverzichtbar. Sie sind gut in das Gehirn und der Schilddrüse stimulieren, zur Verbesserung der Speicher und entlasten Spannung und eine positive Wirkung auf Herz und Blutgefäße aufgrund des Kalium und Magnesium. Allerdings gibt es auch Nachteile. Walnut - allergenen Produkt und sehr hochkalorische. So empfiehlt es sich, sie in Maßen zu verwenden, nicht mehr als 5 Stück pro Tag. Bei der chronischen Colitis und akute Darmerkrankungen, wird diese Mutter kontraindiziert.

Verjüngung von innen und außen

Mandelöl hat eine verjüngende Wirkung und kann daher für hausgemachte kosmetische Masken verwendet werden.

Mandeln - ein weiterer Champion auf den Gehalt an nützlichen Substanzen. Welche Vitamine in Mandeln sind die meisten uns im Winter benötigt? Dies ist natürlich, Vitamin E, die aktiv bekämpft freie Radikale und verhindert den Abbau von Zellen. Es verbessert den Zustand der Haut und Haaren, lange kalte Monate geschwächt. Nebenbei bemerkt, Mandelöl hat eine verjüngende Wirkung, so kann es für Hausschönheitsmasken verwendet werden. Es hilft, Mandeln und mit einem starken Husten. Um dies zu tun, müssen Sie mehrere Kerne zerkleinern und mischen sie mit 1 Stunden. L. Honig. Und diese Mutter ist groß Gefechte Schlaflosigkeit. Allerdings sollte die Verwendung von Mandeln in Lebensmitteln vorsichtig sein. Tagessatz sollte nicht 10 Kerne überschreiten, da es Blausäure enthält schwere Vergiftungen in großen Mengen verursachen kann. Hochkalorische - auch ein Grund, nicht zu hart auf Mandeln zu lehnen.

Zellengenerator

Pinienkerne sind ihren Gegenstücken in Bezug auf den Gehalt an Phospholipiden überlegen - die Elemente, die für die Bildung neuer Zellen und die Stärkung des Immunsystems erforderlich sind

Mikroelemente und Vitamine von Pinienkernen, die in 50 g dieser Delikatesse enthalten sind, sind der optimale tägliche Nährstoffanteil für unseren Körper. Zuallererst sind dies mehrere Dutzend verschiedene Aminosäuren, die uns mit einem leicht verdaulichen Protein anreichern. Pinienkerne übertreffen ihre Gegenstücke im Gehalt an Phospholipiden - den Elementen, die für die Bildung neuer Zellen und die Stärkung des Immunsystems erforderlich sind. Diese Nüsse verbessern auch die Schilddrüsenfunktion und normalisieren den Cholesterinspiegel. Es ist nützlich, sie in ihrer reinen Form zu nagen und sie zu Winterrezepten für Gerichte mit Nüssen hinzuzufügen. Sie können beispielsweise einen warmen Salat aus Hühnerbrust, Napa-Kohl und Oliven mit einem Dressing aus Olivenöl, Senf, Eigelb und Balsamico-Essig zubereiten. Eine Handvoll gebratener Pinienkerne verleiht dem Gericht einen hellen Touch. Vorsicht ist in Bezug auf sie Personen mit Übergewicht, Erkrankungen der Leber und der Gallenwege geboten. 

Um das Immunsystem zu unterstützen

Haselnüsse reinigen die Leber effektiv von Giftstoffen und beugen Fäulnisprozessen vor

Hazel oder Filbert - ein weiterer Vertreter von Nüssen mit viel verdient. Es ist reich an Flavonoiden, organische Säuren, wesentlich für den reibungslosen Betrieb aller Systeme des Körpers. Der Gehalt an Vitaminen in diesen Nüssen auch außerhalb der Skala. Sie enthalten Vitamine B, C, D, E, PP und K. Besonders nützlich für Haselnüsse glatten Muskulatur des Herzens und der Blutgefäße, weil es ihre Flexibilität erhöht. Er zeigte und geschwächte Immunität und Krankheit der Bronchien, die während der Saison von Erkältungen besonders wichtig ist. Und es reinigt effektiv die Leber entgiften und verhindert Fäulnis. Diabetiker und Patienten mit Leberproblemen, ist es besser nicht einmischen Haselnüsse zu bekommen. Alle anderen sollten die empfohlene Rate folgen - nicht mehr als 30-50 Gramm Nüsse pro Tag. Übergewicht - exzessiver Liebe wird Kopfschmerzen, Unwohlsein im Darm, und auf lange Sicht zu zahlen haben.

Geschenke aus dem Boden

Am besten isst man getrocknete Erdnüsse.

Der Reichtum der Zusammensetzung von Erdnüssen ist mit dem Rest der Muttern nicht schlechter, obwohl die Menge an Fett in es ist etwas niedriger. Welche Vitamine sind in Nüssen enthalten, die eigentlich Leguminosen sind und unter der Erde wachsen? Thiamin, Riboflavin, Cholin, sowie die Vitamine C und E, dann gibt es ein Standard-Getränk ist, braucht der Körper im Winter. Die Erdnuss hat eine Menge von Zink, die das Immunsystem in guter Form unterstützt. Es ist auch reich an Linolsäure, Atherosklerose Entwicklung warnen. Darüber hinaus ist es reich an Antioxidantien, die die Zerstörung gesunder Zellen verlangsamen und die Entstehung von Krebs verhindern. Am besten ist es, die getrockneten Erdnüsse zu essen. Rohes oder verkocht kann zu Reizungen der Schleimhäute des Magen-Darm-Trakt führen. Noch wichtiger ist, wenn Sie einen Tag nicht mehr als 60 g Kerne zu stoppen und zu essen. Aber für Allergiker, Patienten mit Gicht und Arthritis Erdnüsse ist verboten.

Nüsse haben die wichtigsten Eigenschaften, die für unseren Körper im Winter notwendig sind, in sich konzentriert. Vergessen Sie jedoch nicht, dass der Nutzen und Schaden von Nüssen von deren Menge bestimmt wird. Die Nuss-Therapie sollte also nicht nur in Freude sein, sondern auch in Maßen. 

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Seite verwendet Akismet zur Bekämpfung von Spam. Finden Sie heraus, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.