Rubriken
Eine nützliche Information

Die richtige Ernährung im Winter: wie das Immunsystem zu stärken

Herbst am Ende, und dann ist es Zeit, um sanft auf eine spezielle Diät zu bewegen. eine längere Zeit des kalten Wetters Überleben und den Körper vor Viren wilden einfache Tipps schützen Winternahrung zu helfen.

Regel Nummer 1: Mehr Energie

Jeder weiß, dass der Körper im Winter unter einem Mangel an Licht und Wärme leidet, was dazu führt, dass Stoffwechselvorgänge langsamer werden und die Serotoninmenge stark abnimmt. Als Ergebnis Lethargie, Müdigkeit und dumpfe Stimmung. Um all diese Unglücke zu überwinden, benötigt der Körper mehr Energie, sodass die richtige Ernährung im Winter auf eine erhöhte Kalorienaufnahme der Nahrung schließen lässt. Der erste Schritt besteht darin, sich auf das sogenannte schwere Eiweiß - Fisch, Fleisch und Geflügel - zu verlassen. Pflanzliches Eiweiß kommt auch mit dieser Mission zurecht, daher sollten Sie Erbsen, Linsen und Bohnen in die Ernährung einbeziehen. Vergiss nicht Milchproteine. Lassen Sie Kefir, Ryazhenka, Hüttenkäse und Milch öfter auf Ihrem Tisch erscheinen. Fügen Sie zu den Hauptgerichten unbedingt Gemüse hinzu: Kohl, Kürbis, Rübchen, Topinambur, Karotten und Kartoffeln. Eine andere wichtige Ergänzung ist Getreide in jeder Form, sei es eine Vielzahl von Getreide oder einfaches Brot. Langsame Kohlenhydrate reichern den Körper mit Energiereserven an, was lange Zeit ausreicht.  

Regel Nummer 2: Vitamingebühr

Die Palme gehört zweifellos zu Vitamin C, das reich an Zitrusfrüchten ist.

Vitamine, die ebenfalls mit Bedacht ausgewählt werden müssen, stärken das Immunsystem im Winter. Die Palme gehört zweifellos zu Vitamin C, das reich an Zitrusfrüchten ist. Es ist am nützlichsten, frisch gepresste Säfte auf nüchternen Magen zu trinken. Verdünnen Sie sie unbedingt mit gekochtem Wasser im Verhältnis 1: 1, um die Magenschleimhaut nicht zu überlasten. Sauerkraut enthält eine große Menge an Vitamin C. Nur 150 g dieses Produkts pro Tag reichen aus, um den täglichen Bedarf zu decken. Das ebenso wohltuende Vitamin A ist in frischen Karotten versteckt. Fügen Sie saure Sahne oder Sahne hinzu, damit das wertvolle Element spurlos aufgenommen wird. Vitamin D, das bei Sonnenmangel benötigt wird, kommt in Eiern, Milchprodukten und Lebertran vor. Richtige Ernährung im Winter bedeutet das Vorhandensein von Beeren in der Ernährung. Sanddorn, Johannisbeeren, Viburnum und Preiselbeeren enthalten viele Antioxidantien, die die Immunität so sehr braucht. Trockenfrüchte mit einem konzentrierten Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen tragen zur Verbesserung Ihrer Gesundheit bei. Feigen, getrocknete Aprikosen, Datteln, Pflaumen, kombiniert mit Honig und Nüssen, sind die perfekte Kombination für das Frühstück oder einen Snack.

Regel Nummer 3: Volle Vielfalt

Die Beantwortung der Frage, welche Art von Nahrung im Winter dort, empfehlen Ernährungswissenschaftler eine Diät so viel wie möglich die Vielfalt der Produkte zu sättigen. Am Morgen kocht Brei zum Abendessen - Gerichten aus verschiedenen Arten von Fleisch, Fisch und Geflügel. Essen Sie mehr Gemüse, vor allem diejenigen, die wir in der Regel nicht genug Aufmerksamkeit schenken können. Nämlich - Radieschen, Lauch, Kohl, Rüben, Pastinaken, usw. Versuchen Sie Speiseöl zu verwenden, häufiger, weil es reich an Vitamin E, die die Haut vor chapping und Erfrierungen schützt. Außerdem raten essen Ernährungswissenschaftler Brot verschiedener Sorten. Es ist offensichtlich, dass mehr Winterfutter mit zwei bis drei zusätzlichen Kilos behaftet sind. Verzweifeln Sie nicht darüber, weil das zusätzliche Gewicht uns mit der notwendigen Energie liefert und speichert die Wärme. Darüber hinaus mit dem Aufkommen der Feder und dem Übergang in der normalen Stromversorgung zusätzliches Gewicht von selbst verlassen.

Regel Nummer 4: Temperatur

Die Mahlzeiten im Winter müssen warme Mahlzeiten beinhalten. Trockenfutter und Snacks auf der Flucht sind in dieser Zeit die gefährlichsten Feinde. Stellen Sie sicher, dass Sie jede Woche Suppen und Saucen zubereiten. Sie helfen dabei, eine optimale Körpertemperatur aufrechtzuerhalten und sie mit Nährstoffen zu sättigen. Erbsensuppe mit geräuchertem Fleisch ist ideal. Zuerst müssen Sie 300 g Erbsen über Nacht einweichen, das Wasser am nächsten Tag abtropfen lassen und Hühnerbrühe darüber gießen. Nachdem die Erbsen anderthalb Stunden bei mittlerer Hitze geschwitzt haben, gießen Sie die gewürfelten Kartoffeln in einen Topf und salzen Sie sie nach Geschmack. Separat müssen Sie Karotten mit Zwiebeln braten und in die Suppe geben. 300 g Speck oder Schweinebauch in einer Pfanne leicht anbraten. Vor dem Servieren geräuchertes Fleisch zusammen mit frischen Kräutern in die Suppe geben. 

Regel Nummer 5: Wasserhaushalt

Im Winter sollten heiße Getränke bevorzugt werden - schwarze, grüne und krautige Tees.

Die grundlegende Frage ist nicht nur, was im Winter zu essen, sondern auch zu trinken. Natürlich mit der Sommersaison im Vergleich, reduzierte das Volumen der Flüssigkeitszufuhr drastisch. Allerdings muss der Tagessatz mindestens 1,5 Liter Trinkwasser sein. schwarz, grün und grasbewachsenen Tees - Der Rest des Vorzugs heiße Getränke gegeben werden. Um die Vorteile zu verbessern, können Sie sie in Zimt, Koriander, Kardamom und andere duftende Gewürze hinzufügen. Infusion von Hagebutten ist gut geeignet für die Prävention von Erkältungen. Sehr nützlich, hausgemachte Kompotte und frisch zubereitete Fruchtgetränke. Nicht von Zeit zu Zeit ausgeschlossen lassen Sie sich mit Glühwein und anderen alkoholarmen Cocktails mit wärmenden Gewürzen.

Wir hoffen, dass unsere Empfehlungen Ihnen sagen, was Sie im Winter essen und wie Sie eine saisonale Diät machen. Lassen Sie das Wohlbefinden und die gute Laune nicht die Unwetter des Wetters verderben.  

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Seite verwendet Akismet zur Bekämpfung von Spam. Finden Sie heraus, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.